| SlR.he41a [S3.F4]  
zwidelft.gif

DRESDEN 60 in 2018

slr-he41a-dd-jubi.jpg
zwideblu.gif
"DRESDEN - Traditionsschiff Typ Frieden", Bj. 1958, am Anleger in Schmarl
Foto: Reinhard Lachs, Rostock, 22.6.2013 | Montage: ABa, HH, 29.12.2017

Von Ereignissen auf dem "Tradi" im Jahr 2018

Neujahr  |  Konzept  |  FICHTE  |  ELSA  |  Jubiläum!  |  Olafs Schau  |  SATURN  |  ...

zwideblu.gif

Neujahrsempfang 2018

Das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock ist auch auf die Mitarbeit von ehrenamtlich Tätigen, Unternehmen und Sponsoren angewiesen. Für diese dem Museum im vergangenen Jahr gewährte Unterstützung beim Erhalt des Traditionsschiffes sowie bei der Realisierung von Ausstellungen und Veranstaltungen bedankte sich das Museum bei Freunden und Förderern mit einem kleinen Neujahrsempfang am 31. Januar 2018 auf dem "Tradi".

Bei einem Rückblick auf das Jahr 2017 zog die Mannschaft des Museums eine gute Bilanz und richtete dann einen Ausblick auf das Jahr 2018.

Es war ein netter Nachmittag mit ca. 60 geladenen Gästen. Gut kam der Vortrag der Bootsbauer an, der vom Bau der Warnemünder Jolle auf der historischen Werft am "Tradi" berichtete.

Unsere Fotos vom Beginn des 60sten Jahres der "Dresden":

slr-he41-01-nje-rl3211.jpg slr-he41-01-nje-rl3213.jpg slr-he41-01-nje-rl3214.jpg slr-he41-01-nje-rl3216.jpg slr-he41-01-nje-rl3217.jpg slr-he41-01-nje-rl3218.jpg slr-he41-01-nje-rl3220.jpg slr-he41-01-nje-rl3223.jpg
Fotos: Reinhard Lachs, Rostock
   

zwideblu.gif

Ausstellungskonzept

Wie geht es weiter auf dem "Tradi"?

Am 28. Februar 2018 um 17.00 Uhr wurde auf dem "Tradi" im Veranstaltungsraum ein neues Konzept für die zukünftige Dauerausstellung zur Geschichte des Schiffbaus und der Schifffahrt öffentlich vorgestellt. Erste Ideen wurden präsentiert, über die diskutiert werden konnte.

   

zwideblu.gif

Ausstellung "Mit MS FICHTE Zur See"

midi/ssmr-zur-see-001.jpg
Szenenfoto: DEFA-Studio Spielfilme (i. A. des DFF der DDR), 1976 / Beschriftung: SSMR, 2018
Am Donnerstag, dem 5. April 2018, um 16 Uhr Eröffnung der Ausstellung, die vom 6.4. bis 7.10.2018 im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock auf dem "Tradi" im IGA Park, Rostock Schmarl, gezeigt wird.
Programm:
Begrüßung und Podiumsdiskussion über Dreharbeiten auf einem "Traumschiff"? Von der Idee bis zur Ausstrahlung der DDR-Fernsehserie "Zur See". Mit Zeitzeugen im Gespräch. Schauspieler aus der Serie "Zur See" sind dabei!
Im Anschluss geht es auf einen Rundgang durch die Ausstellung und zu Gesprächen bei einem Glas Sekt.
zwideblu.gif
Der Ausstellungsbau läuft auf Hochtouren... (3.4.2018 09:00):
midi/ssmr-zur-see-003.jpg
Fotos & Layout: SSMR, via Facebook 3.4.2018 20:17
zwideblu.gif

Sonderausstellung "Mit MS FICHTE zur See" eröffnet

Groß war der Andrang der Besucher an Bord des Traditionsschiffes MS DRESDEN, als am 5. April die neue Sonderausstellung mit Protagonisten der DDR-Erfolgsserie "ZUR SEE" eröffnet wurde.
Der nicht nur von Ossis 1977 gesehene neunteilige Fernseh-Kultfilm machte das DSR-Lehr- und Frachtschiff J.G. FICHTE zum "Traumschiff" für viele Landratten. Museumsleiterin des Traditionsschiffes Dr. Kathrin Möller ließ im Podiumgespräch mit der damaligen Stewardhelferin Gundula Zoldan, dem Schauspieler Jürgen Zartmann und den Kapitänen Heinrich Schröder sowie Gerd Peters Erlebnisse und Erinnerungen wieder wach werden.
Im Ausstellungsraum gab es dann viel Interessantes zur Geschichte des Filmschiffes zu erfahren, und man konnte neben privater Film- und Fotoschau auch zahlreiche Mitbringsel der Besatzungsmitglieder bestaunen. Insgesamt eine erlebnisreiche Veranstaltung und ein wertvoller Beitrag zur Pflege des maritimen Erbes in der Hansestadt Rostock. Die Sonderausstellung ist bis zum 7. Oktober 2018 auf dem Traditionsschiff in Rostock- Schmarl zu besichtigen. pevi

slr-he41-03-jgf-pevi01.jpg slr-he41-03-jgf-pevi02.jpg slr-he41-03-jgf-pevi03.jpg slr-he41-03-jgf-pevi04.jpg slr-he41-03-jgf-pevi05.jpg slr-he41-03-jgf-pevi06.jpg slr-he41-03-jgf-pevi07.jpg slr-he41-03-jgf-pevi08.jpg slr-he41-03-jgf-pevi09.jpg slr-he41-03-jgf-pevi10.jpg slr-he41-03-jgf-pevi11.jpg slr-he41-03-jgf-pevi12.jpg slr-he41-03-jgf-pevi13.jpg slr-he41-03-jgf-pevi14.jpg slr-he41-03-jgf-pevi15.jpg
Nähere Bildbeschreibungen:
02: Die Gäste Kapitän G. Peters u. Jürgen Zartmann (re.).
04: Damalige Stewardhelferin Gundula Zoldan (li.) spielte auch eine kleine Nebenrolle in der Fernsehserie.
06: Heinrich Schröder war der echte Kapitän auf dem Filmschiff.
       Kapitän Gerd Peters (re.) spielte ersatzweise den DDR-Havariekommissar
       und war Fachberater der Fernsehserie "ZUR SEE".
07: Gerd Peters übergibt die Schiffsglocke aus der bekannten DDR-Radiosendung "Stammtisch der Fahrensleute"
       als Ehrengeschenk an das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock.
10: Reiseerinnerung der ehem. Stewardhelferin Gundula Zoldan.
11: Seefahrtsbuch und echte Havanna von Decksmann Jürgen Schumann
12: Die Ausstellungsmacher: Ronald Piechulek, Kathrin Möller und Konstrukteur
       des MDK-Verlages Berlin Dietmar Heinze (v. li. n. re.).
14: Interview des Medienunternehmens MV1 mit Gerd Peters.
15: Kathrin Möller und Gerd Peters wünschen sich gute Besucherzahlen.
zwideblu.gif
Filmnachmittag auf dem Tradi: Welche der neun Episoden sollte am 26. Juli 2018 um 16 Uhr auf dem Tradi wieder vorgeführt werden? Das Schifffahrtsmuseum zeigte an diesem Tag den Wunschfilm der Ausstellungs- besucher. Die Folgen nun auch bei uns in einer Übersicht: Fernsehen - maritim.
zwideblu.gif
Die Ausstellung "Mit MS FICHTE Zur See" nähert sich dem Ende ihrer Präsentation. Letztmalig kann sie am 7. Oktober auf dem Traditionsschiff in Rostock besichtigt werden. Doch zuvor noch zwei Events:

Am 6. September um 16:00 Uhr veranstaltete das Museum wieder einen Kinonachmittag. Zur Aufführung kamen Amateurfilme von Lehrlingen und Besatzungsmitgliedern, die während der Fahrten mit J.G.FICHTE entstanden. Auch wenn die Qualität nicht immer heutigen Sehansprüchen genügt, sind es doch interessante Dokumente aus der Zeit der DDR-Schifffahrt.

Am 22. September findet von 14:00-18:00 Uhr an Bord des Museumsschiffes ein Treffen ehemaliger FICHTE- Fahrer statt. Das vorläufige Programm (Änderungen vorbehalten!) sieht folgende Punkte vor:

14:00 Begrüßung im Veranstaltungsraum
14:05 Mit MS FICHTE zur See - Filmaufnahmen vom Dreh an Bord der Fichte in 1974 von Horst Drinda
15:30 Die Serie "Zur See"- Im Gespräch mit Zeitzeugen u.a. mit Kapitän Heinrich Schröder / Buchautor Matthias Stark erinnert an den Schauspieler Bernd Storch (weitere Überraschungsgäste möglich!)
16:30 Führung durch die Ausstellung
ab 17:00 Möglichkeit für ein geselliges Beisammensein in der Offziersmesse
Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock · IGA Rostock 2003 GmbH · 0381-12831-362
slr-he41-03-ssmr-Ristock1.jpg slr-he41-03-ssmr-Ristock74-9.jpg slr-he41-03-ssmr-Schumann.jpg slr-he41-03-ssmr-ZurSee.jpg
Fotos/Sammlung: Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock

 

zwideblu.gif

Die ELSA

ssmr-pi-kopf.gif
WrackX - das verlorene Schiff von Kapitän Ernst Weitendorf ist wieder "aufgetaucht".
Archäologen und Historiker stellen zum Internationalen Museumstag am 13. Mai auf dem Traditionsschiff Ergebnisse vor.
midi/ssmr-elsa-hein-ross.jpg
Foto: Kapitänsbild von der ELSA / Maler: Hein Ross, Warnemünde / Quelle: SSMR, freigegeben
   
Am 13. Mai 2018 kam es um 14:30 Uhr auf dem Traditionsschiff zu einem ungewöhnlichen Treffen. Archäologen, die in der Nordsee das Rostocker Schiff ELSA gefunden haben, Nachfahren des legendären Rostocker Kapitäns Ernst Weitendorf und der Enkel des Steuermanns der ELSA trafen aufeinander. Es gab Spektakuläres zu berichten.
Zehn Jahre untersuchten norddeutsche Archäologen um Holger Buss ein in der Nordsee gesunkenes Dampfschiff. Erst kürzlich fanden sie heraus, dass es sich um die 1936 gesunkene ELSA handelt. Die ELSA (Heimathafen Rostock) war Ende November 1936 unterwegs auf der Reise von Danzig nach Cherbourg.
Eigner und Kapitän war Ernst Weitendorf. Er hatte das Schiff bis zum Kaiser-Wilhelm-Kanal (NOK) geführt und musste aus geschäftlichen Gründen in Brunsbüttel von Bord gehen. Das Kommando übergab er an Kapitän Franz von Hintzenstern.
Als am 1. Dezember das Schiff sank, überlebten nur zwei Seeleute das tragische Unglück. Einer berichtete später: "Wir hatten schon lange beigedreht und fuhren mit halber Kraft. Da ging um 10:45 eine haushohe See über das Schiff und riss die Brücke mitsamt dem Ruder- und Kartenhaus um. Den Kapitän und Rudergänger unter sich begrabend, wurde alles über Bord gespült."
Kapitän Weitendorf führte später das Schulschiff WILHELM-PIECK (heute: GREIF). Vielen Rostockern ist er als Segelschiffkapitän noch immer in guter Erinnerung.
Am 13. Mai ab 14:30 Uhr wurde aus Anlass des Internationalen Museumstages auf dem "Tradi" diese Geschichte ausführlich vorgestellt. Die Archäologen brachten sehr viel Filmmaterial von ihren Tauchgängen mit und stellten ihr Buch „Die Gezeitentaucher - Wracktauchen in der Nordsee“ vor. Ernst Weitendorf, der Enkel des legendären Kapitäns, berichtete von seinen Recherchen zur Geschichte der ELSA. Und das obige in der Sammlung des Rostocker Schifffahrtsmuseums befindliche Kapitänsbild war dabei auch zu sehen.
   
midi/ssmr-elsa-weitendorf.jpg
Foto: Porträt von Kapitän Ernst Weitendorf / Quelle: SSMR, freigegeben
   
zwideblu.gif
Anfragen an Fr. Dr. Kathrin Möller bitte unter: 0381-12831-360 (Fax: -366)
Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock · IGA Rostock 2003 GmbH

 

zwideblu.gif

Jubiläum!

Vor 60 Jahren – am 27.07.1958 wurde MS DRESDEN (Typ IV, IMO 5093791) von der DSR in den Dienst gestellt.
Vor 48 Jahren – am 05.06.1970 wurde das maritime Museum in Schmarl auf dem "Traditionsschiff" eröffnet.

Jubiläumstreffen am 16. Juni 2018 auf dem Traditionsschiff MS DRESDEN

Unser Verein feierte in Zusammenarbeit mit dem Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock sowie geladenen Gästen

60 Jahre Indienststellung des MS DRESDEN
48 Jahre Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum

Beginn und Begrüßung: 11.00 Uhr im Veranstaltungsraum an Bord.
Bis 12.30 Uhr Podiumsgespräch mit Zeitzeugen, darunter Charly Marx, Kapitän Gerd Peters
sowie eingeladenen DRESDEN-Fahrern.
Nach dem Gruppenfoto für die Ehrengäste kleiner Imbiss in der Offiziersmesse und Klönsnack.
Die Offiziersmesse stand darüber hinaus für Treffen und Gespräche zur Verfügung.
Für die Öffentlichkeit ab 14.00 Uhr Schiffsführungen und Filmvorführung im Konferenzraum.
Von 17.00 bis 18.00 Uhr Auftritt der Musikgruppe "!unkenruf".
Gemütlicher Grillabend für Gäste und Organisatoren auf der Bootswerft.

slr-he41-05-dd60-ssmr0493.jpg slr-he41-05-dd60-ssmr0508.jpg slr-he41-05-dd60-ssmr0509.jpg slr-he41-05-dd60-ssmr0357.jpg slr-he41-05-dd60-ssmr0532.jpg slr-he41-05-dd60-ssmr0359.jpg slr-he41-05-dd60-ssmr0367.jpg slr-he41-05-dd60-ssmr0372.jpg
slr-he41-05-dd60-ba0228.jpg slr-he41-05-dd60-ba0229.jpg slr-he41-05-dd60-ba0231.jpg slr-he41-05-dd60-ba0233.jpg slr-he41-05-dd60-ba0237.jpg slr-he41-05-dd60-ba0238.jpg slr-he41-05-dd60-ba0239.jpg slr-he41-05-dd60-ba0240.jpg slr-he41-05-dd60-ba0242.jpg slr-he41-05-dd60-ba0243.jpg slr-he41-05-dd60-ba0246.jpg slr-he41-05-dd60-ba0258.jpg slr-he41-05-dd60-ba0259.jpg slr-he41-05-dd60-ba0260.jpg slr-he41-05-dd60-ba0265.jpg slr-he41-05-dd60-ba0266.jpg slr-he41-05-dd60-ba0268.jpg slr-he41-05-dd60-ba0269.jpg slr-he41-05-dd60-ba0271.jpg slr-he41-05-dd60-ba0272.jpg slr-he41-05-dd60-ba0274.jpg slr-he41-05-dd60-ba0276.jpg slr-he41-05-dd60-ba0277.jpg slr-he41-05-dd60-ba0278.jpg slr-he41-05-dd60-ba0280.jpg slr-he41-05-dd60-ba0288.jpg slr-he41-05-dd60-ba028x.jpg
Fotos: Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock; ABa Hamburg

   

zwideblu.gif

"Unter Segeln durch die Zeit"

Ausstellung des Marinemalers Olaf Rahardt auf dem Traditionsschiff

Der Marinemaler Olaf Rahardt aus dem thüringischen Rudolstadt ist in Rostock kein Unbekannter mehr. Anlässlich maritimer Feste und Veranstaltungen zeigt er gerne sein Können.
Ab 2. August 2018 ist Olaf Rahardt mit einer Ausstellung zu Gast im Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum auf dem Traditionsschiff. Zu sehen sind 25 Bilder unter dem Titel "Unter Segeln durch die Zeit".
Im Ausstellungstitel zeigt sich bereits die Vielfalt seiner Werke. Vom Wikingerlangschiff bis zum Schulschiff GORCH FOCK sind eindrucksvolle Schiffsmalereien zu sehen. Den Betrachter dieser Bilder packt die Faszination der Seefahrt: Stolze Segelschiffe, die das blaue Meer durchpflügen, und weiße prächtige Wolken, die dem Blau des Himmels ihr Gepräge verleihen.
Seit dem Jahr 2000 ist der Marinemaler regelmäßig auf dem Wasser unterwegs. Für ihn sind die Studienreisen an Bord von Schiffen der Deutschen Marine äußerst wichtig: "Nur das ständige intensive Erleben, das Beobachten und das bewusste Verinnerlichen von Wasser, Wind und See versetzt mich in die Lage, derartiges zu malen!", ist sich Olaf Rahardt sicher.
OR-SSMR-2018.jpg
Wer den Marinemaler Olaf Rahardt selbst erleben möchte, hat dazu bei der Ausstellungseröffnung am 2. August um 16.00 Uhr Gelegenheit. Er wird dann über eine seiner Studienfahrten berichten: "Auf Reise mit der GORCH FOCK". Für Interessenten hat er sein Buch mit gleichem Titel dabei, das man erwerben und sich von Olaf Rahardt signieren lassen kann.
Die Ausstellung ist vom 2. August bis zum 7. Oktober 2018 auf dem Traditionsschiff im IGA Park in Rostock-Schmarl zu erleben.


Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock
IGA Rostock 2003 GmbH

 

zwideblu.gif

Tag des Denkmals am 9. September

Das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock mit seinen maritimen Denkmalen im IGA Park in Rostock-Schmarl beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder am "Tag des offenen Denkmals". Es war am 9. September von 10.00- 18.00 Uhr geöffnet. Es galten die normalen Eintrittspreise.

Zum Denkmalstag hatten die Mitarbeiter einige Highlights vorbereitet:
  • Um 13.00 Uhr gab es eine Führung über die Historische Bootswerft des Museums, und man konnte sich über das Bau-Projekt Warnemünder Jolle ("Tweismaker") informieren.
  • Um 14.00 Uhr hielt Herr Professor Dr.-Ing. Franz Spychala auf dem Museumsschiff einen 45minütigen Vortrag über Dampfkolbenmaschinen auf Schiffen.
  • Im Anschluss daran wurde erstmalig um 15.00 Uhr die historische Dampfmaschine des Schleppers SATURN in Funktion vorgeführt. Technikfreunde hatten sich der Maschine liebevoll angenommen, diese in den vergangenen Monaten teilweise auseinandergebaut, geschmiert und schließlich wieder in Gang gesetzt.
  • Über die gesamte Öffnungszeit des Museums konnte man außerdem den Schwimmkran LANGER HEINRICH sowie das Betonschiff CAPELLA besichtigen.
midi/slr-he41a-mt-d3267.jpg midi/slr-he41a-mt-i0068.jpg
Fotos li. 30.9.2017, re. 24.5.2014: ABa, HH (EMdV)

zwideblu.gif

...

zwideblu.gif

Fotoshows mit Shadowbox, © 2007-2010 M.J.I. Jackson
zwideblu.gif
"DRESDEN 60 in 2018": Seeleute Rostock e.V., Februar 2018

   

zwidelft.gif
  13.09.2018  
zwidelft.gif