Hier sollte das Haupt-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

Hier sollte das Themen-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

| SlR.sd04 [14.F4]  
zwidelft.gif
Sicherheitsrolle 1967

Rollen-Nummer 14

von Rolf Beckert
zwideblu.gif

MS "Werner Seelenbinder" (vgl. Typ-X), November 1967 bis April 1968
Rostock - Japan - Korea - Holland - Rostock
zwideblu.gif

slr-sichrolle14.jpgIch hatte die Rollen-Nummer 14. Im Original war diese Karte postkarten- groß. Damit ich sie stets vor Augen hatte oder bei Alarm schnell nachlesen konnte, war diese Karte an der Wand der Koje am Kopfende angebracht. Sie steckte in einem Holzrähmchen.
zwideblu.gif
Für Notfälle an Bord eines Schiffes, z.B. "Mann über Bord", gab es damals eine Rollenliste in der hier gezeigten Form. Diese als "Sicherheitsrolle" betitelte Liste entsprach der Besatzungsliste des Schiffes.
Es waren in ihr die Aufgaben eines jeden Besatzungsmitglieds bei Notfall- oder Gefahrensituationen aufgeführt. Diese Listen im A2-Format waren in den Gängen eines Schiffes ausgehängt.

In der Sicherheitsrolle hatte jedes Besatzungsmitglied eine Nummer. Der Kapitän hatte die Nummer "1". Und ich, der Storekeeper, die Nummer "14". Wie man sieht, war im Havarie- bzw. Alarmfall die "Werkzeugausgabe" meine Funktion.
Andere Besatzungsmitglieder hatten beispielsweise die Aufgaben: "Proviant zum Boot" oder "Schlauchtrupp" oder "Brechstange" oder "Wurfleine" oder "Funkstelle besetzen".

Für alle an Bord galt bei Bootsalarm (Bootsrolle): "Schwimmweste" (Rettungsweste) anlegen!

Ein Mausklick auf diesen Ausschnitt aus der Sicherheitsrolle öffnet die komplette Liste (870 kB):
slr-siroll0473-kl.jpg

zwideblu.gif
Herzlichen Dank an Rolf für dieses Detail aus der Seefahrtsgeschichte!
zwideblu.gif
"Rollen-Nummer 14": Seeleute Rostock e.V., 18. Mai 2010

   

zwidelft.gif
10.01.2015
   
   

Hier sollte das Info-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

Hier sollte das Service-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.