| SlR.sc04 [14.F4]  
zwidelft.gif

Horst Sachse, Kiel

Schiffserklärer


HSachse30001k.jpg

Als ich noch in Rostock wohnte, befand sich meine Wohnung nur eine Seemeile Luftlinie vom "Tradi" entfernt. Wenn ich Besuch hatte, war ich mit meinen Gästen sehr häufig dort an Bord.

Einmal, mit meiner Schwiegermutter und ihrer Schwester im Schlepptau, waren wir zunächst durch alle Decks und Messen, durch das Museum und schließlich in den Maschinenraum geklettert. Ich hatte den Damen viel gezeigt und noch mehr erklärt, war so richtig in meinem Element, als vor der Hauptschalttafel plötzlich eine Männerstimme von hinten brüllte:

„LAUTER!!!“

Beim Umdrehen stellte ich fest, dass sich uns so um die 10 bis 12 Besucher, von mir unbemerkt, angeschlossen hatten und mich nicht verstehen konnten. Die hatten wohl gedacht, ich sei ein offizieller Museumsführer, und waren mit meiner Lautstärke nicht einverstanden.

Nun, ich hatte mich nicht lumpen lassen und wiederholte den Herrschaften meine Erklärungen lautstark. Danach konnte ich das Ganze klarstellen - es gab Applaus und Schulterklopfen, und alle waren wir zufrieden.


Horst Sachse fuhr als Lehrling auf der ERFURT und brachte es bei der DSR bis zum Kapitän. Er schildert seinen Werdegang in seinem Buch „Jetzt packe ich den Seesack aus“ (vgl. Maritime Literatur- Abt. 2).
Beeindruckende Fotos von Horst Sachse auf See zeigen wir unter "Bordleben"
(Seeleute - Fotografieren - Das Bordleben - Wildschöne Seefahrt).

Herzlichen Dank an Horst Sachse für seine Story und das Foto!

 

5-08_hata.jpg
Die Hauptschalttafel auf Typ IV (hier: "Tradi") | Fotos 2003/Montage 2007: ABa, HH


"Schiffserklärer": Seeleute Rostock e.V., Februar/März 2009

   

zwidelft.gif
  24.09.2015  
zwidelft.gif