Hier sollte das Haupt-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

Hier sollte das Themen-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

| SlR.mz.08 [14.F4]  
zwidelft.gif

seenotretter.jpgseenotretter.jpg Die Seenotkreuzer der DGzRS

Sie "fahren raus, wenn andere reinkommen"!
zwideblu.gif
Der Seenotkreuzer ARKONA in Warnemünde
arkona01.jpg arkona02.jpg
Fotos: Dieter Pevestorf, 04.10.2008
arkona03.jpg
Grafik: DGzRS | Repro: ABa, HH
Wir möchten nach einer ausgiebigen Besichtigung des Seenotkreuzers ARKONA am 4.10.2008 in Warnemünde (vgl. 13. Jahrestreffen 2008) die Gelegenheit nutzen, hier zur Ergänzung der DGzRS-Website die sehr beeindruckenden technischen Angaben und Daten der Seenotkreuzer ausführlich darzustellen.
zwideblu.gif
Für die Texte und Daten liegt das Urheberrecht bei der DGzRS.
Seenotkreuzer der 27-Meter-Klasse
Seenotkreuzer Rufzeichen Station Tochterboot Baujahr
BERLIN DBAH Laboe STEPPKE 1985
HERMANN HELMS DBAM Cuxhaven BIENE 1985
ALFRIED KRUPP DBAA Borkum GLÜCKAUF 1988
VORMANN STEFFENS DBAE Hooksiel ADELE 1989 *
ARKONA DBAD Warnemünde (seit 2003) CASPAR 1993
BREMEN DBAS Grömitz VEGESACK 1993
 
DEUTSCHE GESELLSCHAFT
ZUR RETTUNG SCHIFFBRÜCHIGER
Werderstraße 2
28199 Bremen
Telefon (0421) 53 707-0
Telefax (0421) 53 707-490
Telex 244 754 mrce d
www.seenotretter.de fremdlink.gif
 
Fr. Lürssen-Werft
(GmbH & Co.)
Friedrich-Klippert-Str. 1
28759 Bremen
Telefon (0421) 6604-0
Telefax (0421) 6604-443
* Schiffs- und Bootswerft
Fr. Schweers (GmbH & Co.)
Bardenfleth/Weser
27804 Berne
Telefon (0421) 67455
Telefax (0421) 67429
Telex 0245 406 fschw d
Allgemeine technische Angaben

Diese sechs Seenotkreuzer mit ihren Tochterbooten sind eine kontinuierliche Weiterentwicklung der sich im Dienst befindlichen Boote. Die Ausrüstung und Einrichtung für den Seenotrettungsdienst (SAR-Dienst) ist wesentlich erweitert worden. Die Boote zählen damit zu den modernsten und leistungsfähigsten SAR-Einheiten, auch im internationalen Vergleich.

Die Seenotkreuzer sind als Schweißkonstruktion ganz aus seewasserbeständigem Leichtmetall in bewährtem Netzspantensystem gebaut und zeichnen sich besonders durch ihre hohe Seetüchtigkeit und ihre sich selbstaufrichtenden Eigenschaften aus. Sie sind für den Einsatz bei jedem Wetter im Küstengebiet und auf hoher See bestimmt. Sie besitzen in Grundsee und Brandung gute See-Eigenschaften, manövrieren einwandfrei, überstehen heftige Grundstöße und -berührungen und sind in der Lage, unter schwersten Bedingungen beim Havaristen längsseits zu gehen. Durch ihre Anordnung von Tanks und Leerzellen ist das Innere der Boote bei eventuellen Beschädigungen durch eine zweite Haut, im Bereich der Kühltaschen sogar durch eine dritte, geschützt.

Im Frühjahr 1995 wurde die ALFRIED KRUPP infolge ihres schweren Seeunfalles in der Nacht vom 1. auf den 2. Januar 1995 sicherheitstechnisch umgebaut und verbessert. Sie erhielt einen geschlossenen oberen Fahrstand (der untere entfiel) sowie als erster Seenotkreuzer eine verbreiterte Heckform, die sogenannte Delta-Form (breiteste Stelle des Schiffes ist das Heck). Diese umfangreichen Umbauten geben der Besatzung mehr Schutz vor Wind und See sowie dem Schiff eine bessere Kursstabilität bei hoher See von achtern.
 

Die Hauptdaten
Länge über alles
Länge in der KWL
Breite (KWL)
Breite über alles
Konstruktionstiefgang
Verdrängung, 100% Zuladung
Geschwindigkeit
Reichweite bei 10 Knoten
 
des Seenotkreuzers
    27,50 m
    25,50 m
      6,00 m
      6,53 m
      1,63 m
  106 t
    23 kn
2300 sm
des Tochterbootes
8,18 m / 7,50 m (H. Helms/Berlin)
7,30 m / 6,80 m
2,80 m / 2,29 m
2,98 m / 2,50 m
0,82 m / 0,60 m
4,20 t / 3,10 t
17 kn
Besatzung 8 Mann, davon vier ständig an Bord
 
Antriebsanlagen Seenotkreuzer
Mitte: 1 x MTU Diesel 12 V 396 TB 93,
Leistung: 1.200 kW (1.633 PS)
Seiten: 2 x MWM Diesel TBD 234 V 12,
Leistung: 610 kw (830 PS) / 610 kW (Helms/Berlin)
Antriebsanlagen Tochterboote
Mercruiser D 219 Turbo AC 132 kW / 180 PS
BMW Dieselmotor D 636 132 kW / 180 PS
BMW Dieselmotor D 190 121 kW mit
Untersetzungsgetriebe auf Festpropeller
Getriebe
Festpropeller

Hilfsaggregat


Ruder
Ruderanlage
Bugstrahlantrieb
Leistung
 
Lohmann und Stolterfoht
Mitte 1.200 mm Durchmesser
Seiten 2 x 950 mm Durchmesser
2 x Mercedes Benz OM 352/6 ROAZ 31/
Wizemann 130 mit A. v. Kaick
Generator DBSG 20/60-4 / 34/50-4TS 50 kVA
3
elektro-hydraulisch und Notbetätigung
ZF Herion Typ 70/175/320
75 kW
Zuladungen Brennstoff ohne Reserve
Schmier- und Hydrauliköl
Trinkwasser
Feuerlöschmittel
 
9.000 l
   440 l
4.000 l
   500 l
Navigations-, Kommunikations- und
Peilanlagen

Kreiselkompass, Selbststeuereinrichtung
UKW-Seefunkanlagen mit DSC (GMDSS)
GW / KW- Seefunkanlagen mit DSC (GMDSS)
Echolot - Anlagen
Radargeräte mit Videofarbplotteranlagen
GPS / DGPS
UKW / GW - Funkpeilanlagen
Flugfunkanlagen, Homing auf 121,5 und 243,0 MHZ
UHF / VHF - Sprechfunk (Luftfahrt)
GMDSS Handfunkgeräte
NAVTEX
FAX
Crew-Finder (DGzRS Mann-über-Bord-System)
Tlw. BOS - Funkanlagen
 
Rettungsdienstausrüstung
Rettungs- und Bergungssysteme
1. Hilfe / med. Erstversorgungssysteme einschl. EKG, alles in Transportkoffern gestaut, deshalb auch mobil einsetzbar,
EKG-Telemetrie-Anlage, Defibrillator,
O2-Reanimationsanlage,
Oxylog-Beatmungsanlage,
Humidirier-Atemgas-Vorwärmanlage,
Zentrale Atemluftversorgung für 6 Personen,
Notfall-Rucksack,
Bergungs- u. Transporttrage mit Vakuummatratze,
Schaufeltrage, Schleppleinengeschirr, Sprungnetzanlage, Kletternetz, Lecksegel,
Bergungs-/Lenzpumpen, transportabel mit 120 m Kabel für Schleppeinsatz,
2 Atemschutzgeräte 300 bar mit Reserveflasche,
Atemluft-Kompressor
 
Feuerlöschausrüstung
1 Feuerlöschpumpe 2.000 cbm/h zur Versorgung von 2 Feuerlöschmonitoren Achterkante Aufbau, mit elektr./hydraulischer Fernbedienung (Leistung je 1.000 cbm/h) und einer Wurfweite von 130 m, 2 transportable FL-Monitore, Leistung je 144 cbm/h, auch für Schaumeinsatz geeignet, 500 l Schaummittel, 2 Stck. A- und 4 Stck. B-Anschlüsse an Deck mit Verteiler-System und Schläuchen.
 
zwideblu.gif
Herzlichen Dank an die Besatzung der ARKONA für eure freundschaftliche Vorstellung des Seenotkreuzers und an die DGzRS für eure sehr freundliche Zustimmung zu dieser Seite!
zwideblu.gif
"Die Seenotkreuzer der DGzRS": Seeleute Rostock e.V., Okt. 2008

   

zwidelft.gif
  20.02.2015  
zwidelft.gif

Hier sollte das Info-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

Hier sollte das Service-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.