Hier sollte das Haupt-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

Hier sollte das Themen-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

   

| SlR.m6d [14.F4]  
zwidelft.gif

MS DESSAU

Der zum Erzfrachter umgebaute Tanker "LEUNA-II"

Reeder & Manager: DSR Rostock | Heimathafen: Rostock

slr-ms-dessau-hjg01.jpg
MS "Dessau" auf Innenreede von Narvik
Foto/Repro: Hans-Jürgen Grams, Dessau, 1970
 
Am 25. Juni 1968 wurde von der Deutschen Seereederei Rostock mit MS "Dessau" der in Rijeka zum Erzfrachter umgebaute, ehemalige Motortanker "Leuna-II" aus der Serie LEUNA in Dienst gestellt. Für die DSR befuhren inzwischen größere, rationellere Tankschiffe die weltweiten Relationen. Weitere Umbauten von LEUNA-Tankern zu Erzfrachtern wurden jedoch nicht vorgenommen.

Bei dem Umbau wurden die Aufbauten achtern zusammengefasst, also auch die Brücke komplett verlegt. Das frühere vordere Brückenhaus wurde abgehoben, mit dem Schwimmkran an Land abgesetzt und diente dann als Clubhaus eines Segelklubs.

Die "Dessau" war von nun an für den Transport von Eisenerzkonzentraten vorgesehen. Aber auch jede andere Art von Schüttgut konnte transportiert werden. Die "Dessau" wurde vorrangig in der Bulkfahrt vom süd-/östlichen und nördlichen Europa nach Mitteleuropa eingesetzt. Ladehäfen waren oftmals Murmansk, Narvik, Öxlesund oder sowjetische Schwarzmeer-Häfen; gelöscht wurde in Rostock oder Szczecin (Stettin).

Das Einschraubenschiff war ein Eindeckschiff mit Back, Poop und achtern liegender Maschine. Zwischen den zwei Querschiffschotten vorn und achtern waren vier Laderäume verfügbar. Die jeweils acht Seitentanks an Steuerbord und an Backbord waren nur für Ballastwasser vorgesehen. Der Schiffsrumpf war in gemischter Spantenbauweise voll verschweißt errichtet. Die maschinentechnische Ausrüstung war wie zuvor als Tankschiff einfach und zuverlässig. Sie zeichnete sich durch eine leichte Handhabung und gute Reparaturfähigkeit aus.
 
slr-ms-dessau-dsr-sr.jpg
MS "Dessau" im Seitenriss nach (3) | Repro: ABa, Hamburg, 2011
 
Die technischen Daten:
Registriernummer IMO 5207134
Schiffstyp Erzfrachter
Bauwerft / Baujahr Admiralitätswerft Leningrad / 1958
Umbauwerft / Umbaujahr "Victor Lenac" Rijeka, ehem. Jugoslawien / 1968
Baunummer unbekannt
Schiffsklasse dsrk-zeichen.gif   KM Ice 4 ore
Rufzeichen DHZP
Länge über alles 145,50 m
Länge zwischen den Loten 138,00 m
Größte Breite   19,20 m
Tiefgang     8,42 m
Tragfähigkeit 10.179 tdw
Vermessung   7.614 BRT
Hauptmotoren 2 stehende, kompressorlose, umsteuerbare Zweitakt-Dieselmotoren mit je 8 Zylindern, davon
je 1x Rechts- und Linksausführung
Motorentyp/Hersteller Russki-Diesel in Zusammenarbeit mit Skoda (ex CSSR)
Leistung je 1.470 kW (je 2.000 PS)
Arbeitsweise Beide Hauptmotoren arbeiteten über 2 hydraulische Kupplungen und 1 Getriebe mit einem Übersetzungsverhältnis 1:2,912 gemeinsam auf die Propellerwelle.
Dienstgeschwindigkeit 12 kn
Höchstgeschwindigkeit 13 kn
Aktionsweite 13.000 sm
Laderäume/-luken 4 / 4
1 Trockenladeraum im Vorschiff
Ladevolumen 5.712 m³ (ohne Trockenladeraum)
Umschlageinrichtungen
  • 2 Ladepumpen (verblieben wohl im Schiffsrumpf)
  • 1 Leichtgutladebaum 1,5 Mp (elektrisch) am Schornstein zur Bedienung des Maschinenschachtes
  • 1 Leichtgutladebaum 0,9 Mp (elektrisch) achtern zur Eigenversorgung
Besatzung 39 + 4 Personen
Außerdienststellung DSR 16.01.1986
an Teolisunden Remu in Finnland zum Abbruch
Unsere kleine Fotogalerie:
slr-ms-dessau-hjg02.jpg
MS "Dessau" einlaufend Narvik in Norwegen
 
slr-ms-dessau-hjg03.jpg
MS "Dessau" auf Innenreede Narvik in Norwegen (rechts hinten im Bild)
 
slr-ms-dessau-hjg04.jpg
MS "Dessau" an der Pier in Öxlesund in Schweden
 
slr-ms-dessau-hjg05.jpg
Beladen des MS "Dessau" in Öxlesund in Schweden
 
slr-ms-dessau-hjg06.jpg
Heckansicht des MS "Dessau" an der Pier in Öxlesund in Schweden
Herzlichen Dank an Hans-Jürgen Grams aus Dessau für seine Fotos auf unserer Homepage!
Quellen: (1) "DSR - Deutsche Seereederei Rostock" Götz/ Wenzel, 1996/2004,
       Koehlers Verlagsgesellschaft mbH, Hamburg
(2) "Deutsche Seereederei", Verl. G. U. Detlefsen, Bad Segeberg, 1996
(3) "Catalogues of Ship's Types", DSR 1979
(4) "Deutsche Reedereien, Bd. 23, DSR", AK, Verl. G.U.D., B. Segeberg, 2004
Abbildungen: oben benannt
Webseite: ABa, Hamburg, 31.12.2011

"MS DESSAU": Seeleute Rostock e.V., 2011

   

zwidelft.gif
  08.02.2015  
zwidelft.gif

Hier sollte das Info-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

Hier sollte das Service-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.