Hier sollte das Haupt-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

Hier sollte das Themen-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

   

| SlR.fc08y [S3.F4]  
zwidelft.gif

13. Jahrestreffen 2008

Tagesordnung
Zeitungsmeldung

Unsere Fotos
Berichte


Tagesordnung

Ort: Jugendschiff "Likedeeler" in Rostock-Schmarl (vgl. Vogel-Framo)
Beginn: am 04.10.2008 um 10.15 Uhr
Tagesordnung:
  1. Eröffnung und Begrüßung der Teilnehmer und Gäste durch den Versammlungsleiter.
  2. Rechenschaftsbericht des Vorstandes und Bericht der Kommissionen
  3. Diskussion zu den Berichten
  4. Entlastung des Vorstandes
  5. Begründung und Diskussion über einen Vorschlag des Vorstandes zur Namensänderung. Dazu gibt es zwar keinen Vorstandsbeschluss, aber eine Diskussionsgrundlage oder Plattform. Siehe unten:

    "Verein der Typ-IV-Fahrer sucht neuen Namen"

    Der Beitrag von Gerd Peters zu dem Thema im Hanse-Anzeiger vom 07.11.2007 sowie dazu Ergänzungen bzw. Fortsetzung aus der Stammtischrunde am 07.11.2007 als Anregung zur Diskussion.

  6. Von 12.00 - 14.00 Uhr Mittagspause
  7. Anschließend Fahrt nach Warnemünde mit der Option zum Besuch des Leuchtturmes und zur Besichtigung des Seenotkreuzers "Arkona" (vgl. Seenotkreuzer DGzRS).
  8. Lustiges Pharisäertrinken in der Gaststätte "Das Boot".
  9. Ca. 19.00 Uhr Rückfahrt zum "Likedeeler"
  10. Ab 20.00 Uhr kaltes und warmes Büffet mit unserem DJ. Und das geht bis "Open End".

Aufgrund der allseits bekannten Preissteigerung müssen wir von jedem teilnehmenden Mitglied einen Unkostenbeitrag von 25,00 EUR erheben.

Diesen Betrag mit einer Teilnahmebestätigung bitte bis zum 07. September 2008 auf das Kto.-Nr. 440002613 bei der Ostseesparkasse Rostock BLZ 13050000 unter dem Kennwort "Jahresversammlung" einzahlen.

Auskunft und Rücksprachen wie immer unter Tel.: 0381 / 120 80 26 und/oder 0381 / 8 00 38 45

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Typ IV-Fahrensleute e.V.
Der Vorstand


Verein der Typ-IV-Fahrer sucht neuen Namen

Veröffentlicht im Hanse-Anzeiger vom 07.11.2007

Auf der kürzlich erfolgten Jahreshauptversammlung des Vereins der "Typ IV-Fahrensleute e.V." gab der Vorsitzende Hans-Jürgen Mathy außerhalb des Rechenschaftsberichtes bekannt, dass sich in Vorbereitung der Versammlung der Vorstand des Vereins mit den zukünftigen Aktivitäten beschäftigt hat. In diesem Zusammenhang wurde beschlossen, eine Namensänderung vorzubereiten. Der bisherige Name orientierte auch in der Öffentlichkeit zu sehr auf die ehemaligen Seeleute, die in der Deutschen Seereederei ihren Dienst an Bord der 10.000-Tonnen-Frachter vom Typ IV von 1957 bis 1980 geleistet haben. Auf die Dauer sei diese Arbeit zu einseitig und berücksichtige nicht die berechtigten Interessen der Seeleute der DSR, die im Verlaufe ihrer Dienstzeit an Bord von rund 200 Schiffen in vierzig Jahren Existenz der DSR zur See gefahren sind.
 
Erwartungsgemäß gab es zu den Ausführungen des Vorsitzenden eine lebhafte Diskussion. Natürlich gab es auch Widerspruch, denn einige Mitglieder und Gäste befürchten eine Veränderung der bisherigen Vereinsaktivitäten und damit eine radikale inhaltliche Schwerpunktveränderung ...

In der Diskussion überwogen jedoch die zustimmenden Meinungen. Das Ehrenmitglied des Vereins, die stellvertretende Leiterin des Schifffahrtsmuseums, Walburga Wernsdorff, begrüßte diesen Vorschlag und sah darin eine wesentliche Erleichterung der Arbeit des Museums für die Zukunft, denn die aktiven Vereinsmitglieder wären dann nicht nur für die Unterstützung des Museums im Hinblick auf das Typ-IV-Schiff als Traditionsschiff zuständig, sondern sie und vielleicht weitere noch zu gewinnende Mitglieder könnten das Museum in der historischen Darstellung der gesamten Aktivitäten der einstigen DDR-Handelsflotte unterstützen. Als Ergebnis der Diskussion bleibt festzustellen, dass der Vorstand beauftragt wurde, bis zur Jahreshauptversammlung 2008 Vorbereitungen für die Namensänderung zu treffen und der Versammlung einen abstimmungsreifen Beschlussentwurf vorzulegen.

Gerd Peters

Ergänzungen bzw. Fortsetzung zum obigen Beitrag

Beide Beiträge stellen wir hiermit auch zur Diskussion. Der hier folgende Beitrag gibt in seinen Kernpunkten das Diskussionsergebnis der Stammtischrunde vom 07.11.2007 wieder.

Der Vereinsvorstand war, bis auf Herrn Dr. Korte, anwesend und auch beschlussfähig, und diskutierte mit vier weiteren Mitgliedern den Beitrag von Gerd Peters.
 
In den uns noch zur Verfügung stehenden 10 Monaten wird es definitiv keine Namensänderung geben. Wir werden diese Zeit aber dafür nutzen, bis Oktober 2008 der Mitgliederversammlung einen beschlussfähigen Vorschlag zu unterbreiten.
 
Der Verein wird, ohne Abstriche, seine im Statut verankerte Arbeit fortsetzen. Die Pflege und der Erhalt der Tradition der unter der blau-rot-blauen Kontorflagge des VEB Deutsche Seereederei und Deutfracht/Seereederei fahrende Seeleute sollen in neuer Qualität fortgesetzt werden. Unsere Wurzeln werden wir nicht vergessen, denn auf den Typ IV-Schiffen, den Lehr- und Ausbildungsschiffen, den Tankern, Bulkern und Cargo-Linern wurden die Frauen und Männer ausgebildet und erzogen, die in der Lage waren, den VEB DSR zur größten europäischen Universalreederei auf dem Gebiet der ehemaligen DDR zu machen. Das ist eine Verpflichtung gegenüber der Nachwelt und kann von den überwiegenden ehemaligen Typ IV-Fahrern, die in unserem Verein ehrenamtlich tätig sind, allein nicht mehr bewältigt werden. In Deutschland gibt es schätzungsweise noch 20.000 bis 30.000 ehemalige DSR-Seeleute, denen wir anbieten, in unserem Verein an dieser Aufgabe mitzuarbeiten. Unser Verein wird nicht nur der Vergangenheit huldigen, Gegenwart und Zukunft werden die nächsten Maßstäbe sein, d.h. das Portfolio der Reederei Laeisz und der Deutschen Seereederei, so es uns ermöglicht und gestattet wird, mehr ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken.
 
Unsere erfolgreiche Arbeit auf dem Traditionsschiff und die sehr gute Zusammenarbeit mit der Museumsleitung bleibt bestehen und muss dahingehend weiterentwickelt werden, dass nicht nur die Aktivitäten der Typ IV-Schiffe sondern die der gesamten ehemaligen Handelsflotte dargestellt werden können. Und da genügen nicht nur die veröffentlichten Episoden in den "Bordgeschichten", da darf es, da muss es etwas "Mehr" sein!

Die Welt verändert sich - unser Verein wird sich auch verändern, ohne dabei sein Gesicht zu verlieren.

Karl-Heinz Ziegert

Unsere Fotos

132 Fotos vom Event (in sechs Abschnitten) - viel Vergügen!

3./4. Okt. 2008, "Kleines Treffen" & Frühstück

hv081003001ba429.jpg hv081003002ba430.jpg hv081003003ba432.jpg hv081003004ba433.jpg hv081003005ba435.jpg hv081003006ba436.jpg hv081003007ba438.jpg   hv081004008ba439.jpg

4. Oktober 2008, Jahreshauptversammlung

hv081004009dp005.jpg hv081004010dp008.jpg hv081004011dp011.jpg hv081004012dp013.jpg hv081004013dp015.jpg hv081004014ba440.jpg hv081004015ba441.jpg hv081004016dp017.jpg hv081004017dp021.jpg hv081004018dp002.jpg hv081004019dp024.jpg hv081004020dp026.jpg hv081004021dp028.jpg hv081004022dp030.jpg hv081004023ba442.jpg hv081004024ba444.jpg hv081004025ba445.jpg

4. Oktober 2008, Leuchtturm Warnemünde

hv081004026dp032.jpg hv081004027dp033.jpg hv081004028dp034.jpg hv081004029dp036.jpg
Obige 4 Fotos kommen größer zur Anzeige.
hv081004030ba446.jpg
hv081004031dp038.jpg hv081004032ba448.jpg hv081004033ba450.jpg hv081004034dp037.jpg hv081004035ba449.jpg hv081004036ba451.jpg hv081004037ba452.jpg hv081004038ba453.jpg hv081004039ba454.jpg hv081004040dp039.jpg hv081004041ba460.jpg hv081004042ba461.jpg hv081004043ba455.jpg hv081004044ba456.jpg hv081004045ba457.jpg hv081004046ba458.jpg hv081004047ba459.jpg hv081004048ba447.jpg

4. Oktober 2008, Seenotkreuzer Warnemünde

hv081004049dp040.jpg hv081004050dp041.jpg hv081004051dp042.jpg hv081004052dp043.jpg hv081004053ba462.jpg hv081004054ba463.jpg hv081004055ba464.jpg hv081004056ba466.jpg hv081004057ba467.jpg hv081004058ba468.jpg hv081004059ba469.jpg hv081004060ba470.jpg hv081004061dp048.jpg hv081004062dp052.jpg hv081004063dp056.jpg hv081004064dp058.jpg hv081004065dp059.jpg hv081004066dp060.jpg hv081004067ba471.jpg hv081004068ba477.jpg hv081004069ba478.jpg hv081004070dp066.jpg hv081004071dp067.jpg hv081004072dp068.jpg hv081004073dp069.jpg hv081004074dp070.jpg hv081004075ba475.jpg hv081004076ba476.jpg hv081004077dp074.jpg hv081004078dp075.jpg hv081004079dp080.jpg

4. Oktober 2008, Warnemünder Szenario & Restaurantbesuch

hv081004080ba479.jpg hv081004081ba480.jpg hv081004082ba481.jpg hv081004083dp081.jpg
vgl. Hochseeangeln-Jasmund fremdlink.gif und Restaurant "Das Boot" fremdlink.gif
hv081004084ba484.jpg
hv081004085ba485.jpg hv081004086ba486.jpg hv081004087ba487.jpg

4. Oktober 2008, abendliche Zusammenkunft

hv081004088dp082.jpg hv081004089dp083.jpg hv081004090ba497.jpg hv081004091ba490.jpg hv081004092ba491.jpg hv081004093ba492.jpg hv081004094ba493.jpg hv081004095dp089.jpg hv081004096ba494.jpg hv081004097ba495.jpg hv081004098dp092.jpg hv081004099dp093.jpg hv081004100dp097.jpg hv081004101dp098.jpg hv081004102dp099.jpg hv081004103dp103.jpg hv081004104dp105.jpg hv081004105dp106.jpg hv081004106dp109.jpg hv081004107dp111.jpg hv081004108dp112.jpg hv081004109dp113.jpg hv081004110dp114.jpg hv081004111dp115.jpg hv081004112dp117.jpg hv081004113dp119.jpg hv081004114dp121.jpg hv081004115dp122.jpg hv081004116dp123.jpg hv081004117dp124.jpg hv081004118dp126.jpg hv081004119dp127.jpg hv081004120dp128.jpg hv081004121dp129.jpg hv081004122ba498.jpg hv081004123dp133.jpg hv081004124dp135.jpg hv081004125dp136.jpg hv081004126dp140.jpg hv081004127dp142.jpg hv081004128ba499.jpg hv081004129ba500.jpg hv081004130dp147.jpg

5. Oktober 2008, am nächsten Morgen

hv081005131dt001.jpg hv081005132dt002.jpg

shadowbox.gifshadowbox.gifDie Fotografen waren Dieter Pevestorf [dp] (71 Fotos) und
ABa [ba] (59 Fotos + 2 Fotos mit Detlef Traues Kamera [dt]).

Berichte

Jahresversammlung der Seeleute Rostock e.V. ex Typ IV-Fahrensleute am 04. Oktober 2008

Mit dem Anschlagen einer Schiffsglocke, en Miniatur, durch den Zweiten Vorsitzenden unseres Vereins, Herrn Prof. Dr. Holger Korte, wurde um 10.15 Uhr MESZ die Jahresversammlung 2008 auf dem Jugendschiff "Likedeeler" eröffnet.

Die Tagesordnung beinhaltete folgende Schwerpunkte:

  • Bericht des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2007/2008 und Bericht des Schatzmeisters
  • Vorschlag und Begründung zur Namensänderung des Vereins
  • Diskussion, Abstimmung und Beschlussfassung
  • Ab 13.30 Uhr maritime-kulturelle Events in Warnemünde und an Bord

Der Bericht des Vorstandes wurde vom Geschäftsfuehrer des Vereins, Herrn Karl-Heinz Ziegert, vorgetragen. Aus gegebener Veranlassung wurden im Bericht noch einmal klar und deutlich die in der Satzung fest geschriebenen Aufgaben und Ziele des Vereins wie folgt dargestellt: "Pflege des maritimen Brauchtums der regionalen zivilen Schifffahrt und die Unterstützung des Museums auf dem Traditionsschiff bei der Darstellung der schiffbautechnischen und schifffahrtsrelevanten Entwicklung".

Zur Durchsetzung dieser Aufgaben kann sich der Verein auf neun ehrenamtliche und aktiv tätige Mitglieder stützen (Vereinsmitglieder 69). Diese ehemaligen Seeleute wurden und werden, soweit es ihre museale Tätigkeit erlaubt, von den drei Mitarbeitern des Museums tatkräftig unterstützt. Weitere Unterstützung erhielten wir von dem Verein "Freunde der Seefahrt" aus Cottbus. Mit ihrer Hilfe konnten endlich die je acht Zylinderköpfe und die Kurbelwannengehäuse der zwei Hauptmotoren und die der drei Hilfsdiesel äußerlich gereinigt werden. Der Verein wird sich, wie schon in den zurückliegenden Jahren, aktiv an maritim-kulturellen Veranstaltungen des Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum beteiligen.
Hier einige Beispiele:

  • Lange Nacht der Museen
  • Schiffs- und Museumsführungen zu allen gewünschten Terminen, auch ad hoc
  • 50. Jahrestag der Indienststellung des MS "Dresden"
  • Aktivitäten zur Hansesail mit Moderation der Regatta u. v. m.

Diese und andere Arbeiten, auch kleinere Werterhaltungsarbeiten, wurden von den Vereinsmitgliedern an 33 Tagen mit einem Zeitaufwand von 275 Stunden und ca. 725,00 € Individualkapital erbracht.

Trotz vieler marktwirtschaftlicher Zwänge, Finanz- und Marktturbulenzen und unserer äußerst moderaten Mitgliedsbeiträgen, ist unser Haushalt stabil. Im kommenden Geschäftsjahr müssen wir aber über weitere Einsparungen, z.B. die Mitgliederbetreuung, nachdenken. Die Qualität unserer Arbeit wird darunter nicht leiden.

Getreu unserer Tradition sind wir "Förderndes Mitglied der DGzRS" und unterstützen die Gesellschaft mit einen jährlichen Betrag.

Der Vorsitzende des Vereins, Herr Hans-Jürgen Mathy, begründete vor der Mitgliederversammlung die Notwendigkeit einer Namensänderung fuer den Verein. (Begründung erfolgt in einem externen Beitrag). Nach intensiver Diskussion wurde der Vorschlag mit großer Mehrheit angenommen. Die Typ IV-Fahrensleute werden sich nach notarieller Beglaubigung "Seeleute Rostock e.V." nennen.

Im nachfolgenden Protokoll wird das Abstimmungsergebnis bekannt gegeben.

Nach dem Schlusswort wurde der offizielle Teil beendet. Anschließend fand das traditionelle Labskaus-Essen statt, und ab 13.30 Uhr begann der gemütliche Teil. Mit dem Bus-Unternehmen Specht (Rostock) gelangten wir komfortabel und elegant an die Orte unserer "Begierde". Zurück an Bord präsentierte die Kombüsen-Crew der "Likedeeler" nach den Klängen der Traumschiffmelodie und mit Feuerwerk ihr warmes und kaltes Buffet.

Unser Dank für die gelungene Veranstaltung gilt den Organisatoren, der "Likedeeler"-Crew und dem Busunternehmen Specht.

Ziegert


Ergänzung des Vereinsvorsitzenden H.-J. Mathy
zum Bericht des Geschäftsfuehrers K.-H. Ziegert

Ein Dankeschön allen Vereinsmitgliedern, die aktiv auf dem Tradi, zur Hanse Sail, als Webmaster oder "Voll Voraus"-Redakteure tätig waren.

Ein Dankeschön auch dem Verein der DSR-Seeleute in Freiberg fuer die gute Zusammenarbeit und die großzügigen Spenden zur "Verholung".

Zur Unterstützung unserer Bemühungen um die Verholung des Tradi haben wir von der OSPA einen Scheck über 1000 EUR erhalten. Mit der Verholung sind wir auf einem guten Weg. Die Hochschule Wismar ist fast fertig mit dem Projekt, und die ersten Gespräche mit den Fraktionen der Rostocker Bürgerschaft wurden geführt. Dennoch ist Eure Unterstützung, besonders beim MDR, weiterhin gefragt.

Zur angestrebten Namensänderung

Als Vorsitzender und Gründer des Vereins "Typ IV-Fahrensleute e.V." habe ich zu dem damals von mir vorgeschlagenen und von uns benutzten Vereinsnamen einige Gedanken und Vorschläge.

Wir sind gemeinsam den Weg gegangen - viel Freude und gemeinsame Arbeit in einer sehr sinnvollen und allseits anerkannten Tätigkeit für unser Schiff haben uns geformt. Die Arbeit hat viele Früchte getragen, und sie fiel uns manchmal auch schwer.

Nun ist es an der Zeit, uns Gedanken über die Zukunft zu machen. Ja, wir sind ein exklusiver Verein, der in die Jahre gekommen ist. Wir wollen uns aber nicht auflösen wie die Kaphorniers, anders als sie haben wir eine Aufgabe - nämlich die Tradition unserer Seefahrtsgeschichte und natürlich unser Traditionsschiff zu erhalten. Wir sollten ernst machen mit unserer Satzung, nach der wir offen sind für alle Seefahrer, und dies auch mit unserem Namen einwerben. In den letzten Jahren hat sich bei der Realisierung unseres Traumes "Tradi in den Stadthafen" und bei unseren Bemühungen um Unterstützung für unsere Arbeit der Vereinsname als nachteilig erwiesen. Typ IV, wer ist das, was wollen die? Das ist noch eine einfache Umschreibung des Problems unserer Wirksamkeit. Wir wollen etwas erreichen und etwas bewahren. Lasst es uns beginnen.

  • Namensänderung, damit sich uns die Seeleute anderer Schiffstypen anschliessen.
  • Namensänderung, damit auch Kollegen der Spezialreedereien zu uns finden.
  • Namensänderung, damit wir junge Mitstreiter gewinnen.
  • Namensänderung, damit 'Jedermann auch Frau' uns einfach zuordnen kann.
  • Namensänderung auch im Internet, damit uns dort maritim interessierte Mitmenschen besser finden und helfen können.

Für den Verein bleibt nach innen alles so, wie es ist. Wir bleiben als Verein selbstständig und in der alten Struktur bestehen. Wenn es uns um unsere Herzenssache geht, sollten wir zustimmen. Als Vereinsname könnte gelten:

  • DSR-Seeleute Nord
  • Seeleute Rostock e.V.

In beiden Namen sind unsere wesentlichsten Merkmale enthalten. Wobei der Name Rostock auch als Heimathafen aller DSR- und Deutfracht-Schiffe steht. Der Internetname für eine geänderte Webseite ist als "Seeleute-Rostock.de" reserviert. Auch hier könnte alles, "Symbolik, eindrehendes Typ IV-Schiff" usw. bestehen bleiben, nur der Name ändert sich.

Für eine zukünftige gemeinsame erfolgreiche Arbeit - Stimmt für eine Änderung.

Mathy

Nachtrag:
Das ist geschehen, mit nur einer Stimmenthaltung wurde die Namensänderung beschlossen.


Fotos: Oben angegeben
Fotoshow mit Shadowbox, © 2007-2010 M.J.I. Jackson

zwideblu.gif
"13. Jahrestreffen 2008": Seeleute Rostock e.V. (ex Typ IV-Fahrensleute), 2008

   

zwidelft.gif
  16.12.2014  
zwidelft.gif

Hier sollte das Info-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.

Hier sollte das Service-Menü zu sehen sein. Hier versuchen.